TK Anlagen

TK-Anlagen

Eine TK Anlage  unterscheidet sich von einer Telefonanlage dadurch, dass sie wesentlich vielfältiger einsetzbar ist. Während die klassische  Telefonanlage in Anführungszeichen nur für die Übermittlung von Sprache geeignet ist, können TK-Anlagen auch für die Vermittlung von anderen Daten wie  Grafiken, Bewegtbildern oder Texten eingesetzt werden und können somit auch in ein bestehendes Computernetzwerk (LAN) integriert werden.

Erweiterung von TK Anlagen

Im Gegensatz zu ISDN Telefonanlagen die nicht erweiterbar sind, werden Tk- oder Telefonanlagen modular aufgebaut und sind somit erweiterbar. Jedes TK-System besteht aus einer Grundplatine oder Motherboard welche eine gewisse Anzahl an Steckpläzten und damit Erweiterungsmöglichkeiten für weitere Amtsleitungen, analoge oder digitale Enderäte bietet.

Funktionen einer TK Anlage

Eine TK-Anlage bietet dem oder den Nutzern eine Vielzahl von Leistungsmerkmalen wie Rückfragen, Makeln, Dreierkonferenz oder Anrufweiterschaltung. Darüber hinaus wie bereits erwähnt ermöglicht eine TK-Anlage interne kostenfreie Gespräche zu allen an der Anlage angeschlossenen Nebenstellen. In den vielen Fällen gibt es auch einen sogeannten Vermittlungsplatz oder Telefonzentrale wo alle eingehenden Gespräche ankomnmen und von dort weiterverteilt werden.

Technologietrends

TK AnlageDie Telekommunikationsbranche wurde in den letzen Jahren aufgrund zweier Entwicklungen stark geprägt bzw. beeinflusst. Durch die gestiegene Anzahl an DSL bzw. Breitbandanschlüssen und die damit verbundene Möglichkeit, Sprache über das Internet zu übertragen. Die zuletzt genannte Variante ist auch unter dem Begriff Voice over IP oder VoIP bekannt und wird zumeist mit der «kostenlosen» externen Telefonie über das Internet in Verbindung gebracht.

Die neue Technologie bietet mehr als nur  kostenlose Telefonie. Ein VoIP-Telefonanlage besteht aus einem integrierten und abgestimmten IP Netzwerk zwischen verteilten Unternehmensstandorten und einem professionell gestalteten Telefonnetzwerk. In solch einem kombinierten IP und Telefonnetzwerk lassen sich Dienste bündeln sowie neue Applikationen einsetzen. Es können Dienste wie E-Mail, Unified Messaging und die Aktualisierung der Kontaktdaten beispielsweise miteinander verbunden werden. Darüber hinaus ergeben sich durch eine gemeinsame Netzwerknutzung auch Zeitersparnisse und damit auch Kostenreduzierung.